Aktivitäten des Vereins

Für immer mehr Jugendliche stellt Skateboarding viel mehr als nur eine bestimmte Sportart dar!
Skateboarding bedeutet Freude an Bewegung, Aufbau von Selbstbewusstsein, Kreativität und Ehrgeiz beim Erlernen von neuen Tricks, zwangloses Zusammensein mit Freunden und oft sogar Lebenseinstellung. Dieser Sport hat in den letzten Jahren enorm an Popularität gewonnen, allein im DIY-Skatepark sind es ca. 50 Skateboarder, die regelmäßig ihrer Leidenschaft nachgehen.

Neben dem DIY-Skatepark können weitere Projekte wie z.B. Rampenbau in Kooperation mit Jugendzentren oder Schulen verwirklicht werden, auch stellt der Verein einen offziellen und szenenahen Ansprechpartner in Sachen Skateboarding dar.

Skateboarding kann Menschen zusammenbringen, so liegt z.B. das Altersspektrum zwischen 18 und 47 Jahren, ungeachtet jeglicher Herkunft oder sozialem Hintergrund.

Die Entwicklung des Skateboardsports wird neben der täglichen, freien und selbst bestimmten „Skatesession“ durch Anfängerkurse und Workshops bis hin zu überregionalen Wettbewerben voran getrieben.

Ausgebildete Übungsleiter geben seit dem Schuljahr 2017/18 wöchentliche Skatekurse an der OGS Lousberg in Aachen. 10 Grundschüler/ innen zwischen 6 und 9 Jahren erlernen dort auf von uns gestellten Skateboards schrittweise skaten.

Für 2018 sind die ersten öffentlichen Schnupperkurse geplant.

Mit der “Poolparty” in Richterich, dem “DIY Fest” im Bürgerpark, dem “Go Skateboarding Day” sind wir der wichtigste Veranstalter von Skateevents in der gesamten Region, und leisten somit einen wichitgen Beitrag in der Förderung des Skateboardsports.

Diese Events können andere Jugendaktivitäten wie Livemusik und Graffti einbinden und decken somit eine breite Spanne von wertvollen Aktivitäten ab. Viel wurde schon erreicht und so soll es auch weitergehen!!